Grüne Weihnachten in der Karibik

Driving Home for Christmas *sing*, das dauerte bei uns in 2020 maximal 25 Minuten, egal an welchem Punkt der Insel wir uns befanden. Grüne Weihnachten in der Karibik haben wir diesmal verbracht, aber nicht dieses grün, das wir aus Deutschland oder der Schweiz kennen. Es ist ein saftiges und helles grün, Dank der vielen Niederschläge, die es um diese Jahreszeit gibt. Der Regen hier ist warm, daher stört er nicht und du kannst weiterhin alles Geplante umsetzen.

Grüne Weihnachten in der Karibik

grüne weihnachten in der karibik

Der Kälte und Nässe in Europa fliehen, das haben wir dieses Jahr nicht bereut. Es gibt selbstverständlich auch in Europa tolle Plätze, um Weihnachten in der Wärme zu feiern. So waren wir vor paar Jahren auf Porto Santo. Aber hier in der Karibik herrscht wieder eine ganz andere Stimmung. Alles ist wunderbar dekoriert, die Menschen voller Vorfreude auf die ruhige und friedliche Zeit und das Wetter, das spielt einfach mit. Es gibt keine Hoffnung auf weisse Weihnachten und Enttäuschung, wenn es morgens bei +2 Grad anfängt zu regnen. Aber, und das muss ich hier einfach erwähnen, wenn du soweit von deiner Homebase entfernt bist, fehlen natürlich alle deine Lieben, die nun in 2020 nur digital mit dir und deiner Familie feiern können.

Ich muss aber nicht erwähnen, dass die meisten in 2020 sowieso nur digital Dinge zusammen unternehmen konnten, auch wenn sie nur ein paar Hundert Meter trennten. Welcome to the Future! Wir nutzen die moderne Technik, damit das Reisen uns so nah wie möglich bei unseren Liebsten lässt und das ist gerade ein grosser Vorteil in der heutigen Zeit. Die Möglichkeiten nehmen zu, wenn auch Nichts die persönliche Nähe ersetzen kann. Dieses Jahr haben wir somit Weihnachten mit lieben Menschen hier auf der Insel zusammen gefeiert, bei einer grossen Weihnachtsparty am Strand und gemütlichem Zusammensitzen am Pool und unsere Liebsten in der Heimat waren hier und da dazugeschaltet.

Tannenbäume auf Barbados

weihnachten in barbados

Damit Zuhause ebenfalls Weihnachtsstimmung aufkommen kann und es tatsächlich Grüne Weihnachten in der Karibik werden können, haben wir uns zum allerersten Mal einen Tannenbaum gegönnt. Da hier auf Barbados natürlich keine Tannenbäume wachsen und wir keine Palme in der Stube haben wollten, kam unser Tannenbäumchen aus Quebec, Kanada. Im Süden der Insel haben wir jemanden gefunden, der genau 1000 Bäume nach Barbados verschifft hat. In zwei grossen Schiffscontainern haben wir uns den Schönsten ausgesucht, der dann auch über einen Monat saftig frisch ausgesehen hat. Er „lebte“ bei uns direkt unter der Klimaanlage und war am Ende einfach nur Trocken, quasi wie ein Trockengesteck. Wir hätten ihn sicher bis Weihnachten 2021 stehen lassen können. Da ist in der letzten Woche keine einzige Nadel mehr abgefallen. Tipp: Schafft euch eine Klimaanlage an, die wirkt Wunder =)

Botanische Gärten und Dschungel

dschungel barbados

Es gibt haufenweise botanische Gärten auf Barbados. Einer schöner als der andere. Ich widme diesem Thema noch einen eigenen Beitrag, möchte aber die vielen grünen Landstriche hier nicht unerwähnt lassen. Vor allem das Fahren durch den Dschungel ist Fun und teils sehr aufregend. „Keep left or you keep left dead“, hat mir mal ein Einheimischer geraten. In der Tat ist das ein guter Tipp, denn die Leute hier haben einen krassen Fahrstil. Also lieber soweit links wie möglich halten auch auf den kleinsten Strassen im Wald und zwischen den Feldern.

Hast du dann dein Ziel erreicht, eben meist nach 20 oder 25 Minuten, fängt die Entspannung an. Vor allem die botanischen Gärten beherbergen zahlreiche bunte und vielfältige Pflanzen, Blumen und Bäume. Die wenigsten sind einheimisch, viele aus Südostasien oder China und auch einige aus Afrika.

An vielen Plätzen entlang der Strasse gibt es Verkaufsstände, die Obst und Gemüse sowie Kokosnüsse anbieten. Letztere gönnen wir uns hier regelmässig. Es gibt für paar Franken bereits 2 Liter Kokoswasser, yummy!

Wir sind gerade um die Weihnachtszeit in vielen Gärten unterwegs gewesen, da die Stimmung dort richtig toll war. Zur Zeit sind natürlich weniger Menschen hier unterwegs und so sind wir sogar einige Male ganz allein in einem Garten unterwegs gewesen. Die Botanischen Gärten sorgen also auch dafür, dass du hier prima grüne Weihnachten in der Karibik erleben kannst.

Independence Day

Zum 54. Mal wurde am 30. November der Unabhängigkeitstag in Barbados gefeiert. Das ist der höchste Feiertag und für die Insel so wichtig, dass, falls der 30. November auf ein Wochenende fällt, der Montag darauf Feiertag ist. 2020 wurde allerdings zum letzten Mal die Unabhängigkeit gefeiert, denn Barbados wird in 2021 eine Republik und trennt sich damit vollständig von Grossbritannien. Bisher konnte ich allerdings nicht herausfinden, was genau sich dann ändern wird, ausser, dass die Queen dann nichts mehr zu sagen hätte. Sie hält sich aber bereits seit Jahren raus.

Die Gesetze könnten dann aber beispielsweise erneuert und modernisiert werden. Zum Beispiel gibt es auf Barbados keine Promillegrenze. Hört sich komisch an, ist aber so.

Das erklärt dann vielleicht sowas hier 🙂

Bis vor einigen Jahren stand mehr oder weniger wortwörtlich im Gesetzbuch, dass jeder Autofahren darf, der alleine noch dazu in der Lage ist einzusteigen und loszufahren. Wichtig ist aber wirklich, dass du das alleine machst. Wenn dein Beifahrer dir dabei hilft, dann kommst du für 5 Jahre in den Knast oder so. Das Gesetz wurde allerdings bereits 2015!! abgeschafft. Dennoch gibt es keine Promillegrenze. Wenn du allerdings besoffen einen Unfall baust, gibt es eine Zusatzstrafe. Oh my God! 🙂

Wir haben den Independence Day auf einer kleinen Farm gefeiert, der PEG Farm, bei einem üppigen und leckeren Brunch im Grünen. Danach sind wir nüchtern und topfit in einen botanischen Garten gefahren und haben dort den Nachmittag verbracht. Das war gemütlich und aufregend zugleich. Ein gelungener Tag und ich hoffe, dass es einen neuen Feiertag dann ab 2021 geben wird.

Fazit zu Weihnachten in der Karibik

Wir hatten wunderbare Weihnachten in der Karibik und einen schönen Jahreswechsel. Lustig war auch die ein oder andere Weihnachtsparty, die wir am Strand feierten, mit Einheimischen, Amis, Kanadiern und Engländern. So gab es für uns am 1. Weihnachtstag einen leckeren Truthahn, statt Raclette =). Ich kann dir Barbados für Weihnachten und den Jahreswechsel nur ans Herz legen. Hier gibt es tolle Bräuche und die Menschen sind ohnehin nett und total in Feierlaune. Statt weisse Weihnachten, einfach mal grüne Weihnachten in der Karibik feiern. Jetzt habe ich hier noch ein paar Impressionen von den letzten Wochen für dich.

Happy New Year!

Schreibe einen Kommentar