USA Tag 21: Phoenix, Wueste, San Diego (2014-10-16)

USA Tag 21: Knappes, schlechtes Frühstück im Hotel und weiter Richtung Phoenix Downtown. Dort gab es erstmal einen leckeren Kaffee im Starbucks und wir schrieben noch ein paar Postkarten.

Übrigens, wer bis jetzt noch keine Karte von uns bekommen hat, der darf sich auf eine noch viel schönere bei unserem letzten Stopp freuen 🙂

Da wir heute einen reinen “Fahrtag” eingeplant haben, müssen wir uns leider schon auf den Weg machen. In circa 6 Stunden wollen wir San Diego erreichen.

Ob aus diesem Vorhaben etwas wird?

Erster Halt, Robbins Butte Wildlife Area, kurz hinter Phoenix. Hier versprach ein Schild einen Viewpoint mit Rastplatz. Tiptop! Helene blieb wegen der wilden Tiere lieber im Auto, also zog Dennis alleine los.

Kojoten, Schlangen und riesige Spinnen soll es hier geben. Die Spuren im Sand verrieten, es gibt noch groessere Tiere hier und Dennis muss sich auf der falschen Seite des Elektrozauns befinden. Stimmt, wir sind ja durch eine Schranke gefahren. Ups…Als ein paar Leute mit Schrotflinte entgegen kamen, war das der richtige Zeitpunkt, um zum Auto zurück zu kehren und lieber weiter Richtung San Diego zu fahren.

Auf einer Übersichtskarte am Ausgang sahen wir dann auch, dass dies ein Jagdgebiet ist und wir bereits am Rastplatz vorbeigefahren waren.

Zweiter Halt während des Fahrtages: Eine Wueste an der mexikanischen Grenze. Hier war es so schön, dass wir verschiedene Sandduenen hinaufklettern mussten. Vor allem der Sonnenuntergang sorgte für eine mega schoene Atmosphäre.

San Diego kann warten und wir spielten lieber noch ein wenig im Sand.

Der Hunger trieb uns aber dann doch wieder auf den Highway und wir erreichten gegen halb 9 San Diego.

Kurzer Stopp bei Taco Bell und einchecken ins Hotel.

Schreibe einen Kommentar