An der Nordostküste Nordirlands liegt das pittoreske Städtchen Newcastle, das mit dem Tollymore Forest Park eine der tollsten Sehenswürdigkeiten Nordirlands zu bieten hat. Wie auch Newry, befindet sich Newcastle

in der historischen Grafschaft Down. Strenggenommen befindet sich nur die eine Hälfte von Newry in dieser Grafschaft. Nordirland hatte mal sechs Grafschaften, mal zwölf und sogar schon mal 26. Im Moment besteht es aus elf Distrikten.

Newcastle – County Down

Wir machen uns an einem wunderschönen Samstagmorgen auf den Weg nach Newcastle, das circa eine Busstunde von Newry entfernt liegt. Da es mit dem Auto auch ca. 45 Minuten sind, ist das ein guter Deal.

Hier leben zur Zeit 7’500 Menschen und uns ist gleich aufgefallen, dass hier weniger Grundschulen benötigt werden. Denn in einem sehr historischen Gebäude (die alte Grundschule von Newcastle), gleich neben dem Busbahnhof befindet sich ein Lidl =)…Der schönste Lidl der Welt (siehe Galerie unten). Aber den lassen wir links liegen und laufen weiter am Slieve Donard Resort and Spa vorbei, direkt zur Promenade. Die ist anders als andere Promenaden, denn du bist hier direkt am Meer und weil momentan Flut ist, ist hier wenig vom Strand übrig. Es gibt auch keine Geschäfte und Restaurants, dafür aber ein super Naturfeeling. Der Wind peitscht und die See übertönt jeglichen Lärm aus der Stadt (wenn denn da einer war).

Wir benutzen die Fussgängerbrücke und laufen über den Shimna River, den ich nachher unten noch einmal erwähnen werde. Gleich danach kehren wir im Niki’s Kitchen Café ein und geniessen ein leckeres und gesundes Mittagessen. Gesättigt rufen wir uns ein Taxi und lassen uns zum Tollymore Forest Park bringen, der nur fünf Minuten Fahrt entfernt ist. Aber es geht eben bergauf und die Kinder und wir haben gerade gegessen…du weisst schon 🙂

Tollymore Forest Park

Dieser Park ist der älteste State Park in der Geschichte Nordirlands und zählt zu den „Area of Outstanding Natural Beauty„. Das sind sozusagen Naturschutzgebiete und sie werden dementsprechend gehegt und gepflegt. Wir steigen am Rangers Office aus und begeben uns auf den roten Trail. Blau ist nur ein kleiner Spaziergang und schwarz führt zu einem Gipfel der Mourne Mountains.

Nach wenigen Minuten kommen wir runter zum Shimna River, der quer durch den Wald läuft. Insgesamt 16 Brücken führen über ihn, ohne die oben genannte Fussgängerbrücke ausserhalb des Parks. Jede zweite Brücke ist hier steinalt und auch unglaublich schön. Es ist atemberaubend, wie das Moos über Steine und Bäume gewachsen ist. Wie schön, dass es hier soviel regnet. Wir laufen die Route weiter, vorbei an diversen Filming Locations von Game of Thrones. Doch wer so ein grosser Fan wie ich von solchen Serien ist, dem werden die Locations natürlich genauso wenig wie mir auffallen. Den gesamten Weg jedoch staunen wir über die Schönheit der Natur hier. Es gibt hier Stepping Stones – Steine, die durch den Fluss platziert sind und über die man im Sommer laufen kann. Momentan hat es zuviel Wasser hier.

Riesiger Spielplatz für Kinder

Die Kids können sich aber hier im Wald austoben, denn der Tollymore Forest Park ist für sie wie ein riesiger Spielplatz. So muss es sein.
Nach gut 4 Stunden!!! von wegen 1.5, erreichen wir wieder das Rangers Office. Wir lassen uns ein Taxi rufen und laufen noch zum Denkmal hoch, über eine saftig grüne Wiese. Wow, was für ein super Feeling hier oben!

Das Taxi bringt uns zu einem tollen Restaurant, in dem wir diesen Tag ausklingen lassen. In der Villa Vinci gibt es leckere italienische Gerichte und guten Rotwein (yummy). Wir staunen nicht schlecht, als der Inhaber plötzlich auf Deutsch antwortet. Die deutsche Sprache haben wir hier in den ersten zwei Wochen nicht ein einziges Mal gehört. Also passen wir hier lieber auf, über was wir reden 😉

Danach sind wir wieder zum Strand und haben das Meer gesucht. Die Ebbe ist hier relativ stark und wir konnten noch einen tollen Spaziergang bis zum Wasser unternehmen. Die Kids haben Muscheln gesammelt und wir haben die Ruhe genossen.

Fazit

Solltest du mal auf der Mourne Coastal Route unterwegs sein, halte unbedingt in Newcastle an und lass dir die Schönheit der Umgebung hier nicht entgehen, im besonderen natürlich den Tollymore Forest Park. Der Februar ist ein idealer Reisemonat für Nordirland, da es öfter mal regnet und alles so schön grün ist. Hier habe ich dir nun einige Schnappschüsse unseres Ausflugs hochgeladen.

Viel Spass!