USA Tag 11: San Francisco, Sightseeing, Shopping (2014-10-06)

USA Tag 11: Wir hätten ja beide nicht gedacht, dass man ein Frühstück nach amerikanischem Standard noch schlechter machen kann. Aber es geht tatsächlich. Heute Morgen gab es nur Kaffeestückchen und süsse Kuchen. Der schäbige Kaffee war heute Morgen das Beste. Aber halb so wild. Es gibt ja schliesslich Starbucks an jeder Ecke.

Weil wir nur einen Tag in San Francisco Downtown sind, buchen wir eine Hopp on, Hopp off City Tour und fahren durch Chinatown zum Pier 39, wo die Anlegestellen für Alcatraz sind. Mit dem Wassertaxi ging es durch San Francisco Bay, an den Seelöwen vorbei, die einen kompletten Pier eingenommen haben, zur Westküste von Alcatraz, dem ehemaligen Gefängnis.

Zurück an Land stand Madame Tussauds auf dem Plan. In San Francisco sieht man natürlich nur Stars und Sportler, ganz anders als in Amsterdam oder London, wo auch andere Berühmtheiten gezeigt werden.

Nach einem guten Mittagessen, fuhren wir mit unserem City Sightseeing Bus zum Union Square, wo ausgiebig eingekauft wurde. Helene hat es irgendwie geschafft, bei Victoria’s Secret einen Gutschein zu bekommen, weil sie soviel gekauft hat. Toll, bei Tommy Hilfiger war das egal.

Nachdem erfolgreich alles „Notwendige“ eingekauft wurde, ging es zum Japaner. Lustig war, dass das Sushi auf schwimmenden Booten serviert wurde. Es erinnerte irgendwie an angeln.

Danach schlenderten wir satt und zufrieden ins Hotel.

Schreibe einen Kommentar