Der beste Reiseblog gegen Fernweh

Dass Wandernotizen mittlerweile nicht mehr nur mein persönlicher Reiseblog, sondern zu einem Reiseblog gegen Fernweh geworden ist, ist vielen von euch aufgefallen. Aber dennoch bekomme ich hin und wieder die Frage, was alles hier zu finden ist. Ich möchte daher die ruhige Zeit des Jahres nutzen und dir zeigen, für was genau Wandernotizen steht und wobei dir der Blog helfen und dich inspirieren kann.

Was ist Wandernotizen.com genau?

mein reiseblog
Mein Logo seit November 2020

Mein Schweizer Reiseblog gegen Fernweh – Wandernotizen.com richtet sich in erster Linie an Reiseliebende, die unsere schöne Welt anschauen möchten, jedoch entweder derzeit nicht reisen können oder eine Inspiration für ihre nächste Reise suchen. Ich gebe dir hier Tipps, wo du unvergessliche Erlebnisse bekommst, die dir ein Leben lang in Erinnerung bleiben. Du siehst ausserdem das Leben einer Schweizer Familie, die die Welt mit ihren Kindern erkundet. Deshalb sind in der Zwischenzeit viele Aktivitäten mehr für Familien geeignet.

Wer bloggt hier und warum?

reiseblog gegen fernweh

Ich bin Dennis, Jahrgang 80 und zusammen mit meiner Familie liebe ich das Reisen. Schon seit Jahren lege ich mehr Wert darauf in Zeit und Erlebnisse mit meiner Familie zu investieren, als in materielle Dinge. Früher musste es immer das neuste Handy sein, der neuste PC und fancy Klamotten. Nach mehreren Reisen, auch alleine, habe ich immer mehr die Zufriedenheit in Dingen entdeckt, die nicht endlich sind. Alles Materielle geht mit der Zeit kaputt oder ich habe es selbst irgendwann als “nicht mehr schön genug” bezeichnet, weil es Kratzer hatte oder Gebrauchsspuren.

Memories Last A Lifetime!

Eine Reise verbraucht sich nicht. Du hast zwar irgendwann mal an einem Ort alles gesehen, aber die Welt ist Gott sei Dank gross genug. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass mit jedem Ortswechsel eine riesen Veränderung daherkommt und gerade Veränderung sorgt dafür, dass sich Zufriedenheit und Erfüllung einstellen können. Die Herausforderung, die dafür immer mal wieder nötig ist, gibt das letzte kleine Bisschen zur Vollkommenheit dazu. Das ist ziemlich philosophisch aber auch gleichzeitig so wahr.

Es benötigt dafür übrigens nicht immer einen Landeswechsel. Unsere Homebase ist die Schweiz. Wir unternehmen dort viele Tagesausflüge. Oder wir bleiben eine oder zwei Nächte im Hotel bzw. schlafen im Zelt. Letzteres gefällt den Kids natürlich tausendmal besser. Auch in der Nähe kann man Abenteuer erleben, so haben wir 2020 in einer Gondel auf 3000 m Höhe im Engadin übernachtet. 🙂 Dafür ist mein Reiseblog gegen Fernweh schlussendlich da, um dir solche Erlebnisse näher zu bringen.

So möchte ich dir mit diesem Blog dabei helfen, Ideen zu entwickeln für Ausflüge und Reisen. Ein Leser hat mir mal geschrieben, dass meine Wanderungen ihn dazu motiviert haben, Wanderwege in Deutschland zu entdecken und haben ihm über die Zeit eines Lockdowns geholfen. Genau dafür ist mein Blog und er ist auch ein Reiseblog gegen Fernweh, für alle Daheimgebliebenen.

Struktur meines Schweizer Reiseblogs

porto santo

Ich habe meine Reisen sinnvoll nach Kontinenten und Ländern aufgeteilt. So hast du eine schlanke Übersicht über die Länder, die ich bereits bereist habe. Fallen dir eigentlich zwei weitere Worte ein, die so toll hintereinander passen wie “bereits bereist“? =) Mir spontan zumindest nicht. Also weiter im Text…

Mir ist in erster Linie wichtig, dass meine Impressionen auch so rüber kommen, wie ich sie erlebe, daher schreibe ich nicht ein Copywriting / Verkaufstext wie aus dem Lehrbuch. Sondern ich schreibe so, wie es mir gerade passt und wie ich es erlebt habe. Kein Beitrag ist gleich aufgebaut. Aber in nahezu jedem Beitrag gibt es Tipps zur Anreise, zu Ausflügen, zur Kultur oder sonstigen Dingen, die ich für wichtig erachte. Ich versuche alle Details so genau wie möglich anzugeben. Allerdings ist es bei älteren Beiträge leider auch ab und zu so, dass die Daten entweder verhaltet sind oder zum Beispiels Restaurants oder Aktivitäten gar nicht mehr existieren.

Travel und Outdoor

Neben der Kategorie Travel findest du die Kategorie Outdoor. Dort findest du Wanderungen, hauptsächlich in der Schweiz. Weiterhin gebe ich dir einige Tipps für Equipment und Ausrüstung.

Die Kategorie Mischmasch, die mittlerweile in Lifestyle umbenannt wurde, enthält lustige Sachen, Witze und Dinge, die sonst nirgends reinpassen. Aber auch allgemeine Themen behandele ich dort mal. Unterm Strich gesagt. Alles was mich so beschäftigt. [Update 2022]: Neuerdings wirst du dort auch Tipps zum Leben als digitaler Nomade bekommen. Beispielsweise habe ich einen Artikel über Digitale Nomaden Tools geschrieben. Diese Tipps machen dir das Leben unterwegs deutlich leichter.

Unter Webcams habe ich meine Lieblingsorte aufgelistet. Mit der Webcam kann ich bequem schauen, wie es gerade vor Ort aussieht. Ich halte nichts von Wettervorhersagen. Ich schaue lieber kurz rein, wie es vor Ort ist und entscheide dann, ob ich einen Ausflug dahin unternehme. Diese Kategorie ist gleichzeitig auch am schwersten aktuell zu halten. Daher verzeiht, wenn mal eine Kamera hier offline ist.

Familienausflüge ist eine Kooperation mit dem Kinderportal Graubünden. Dort findest du ausschliesslich Ausflüge in Graubünden für Familien. Das Portal ist bereits seit 2018 online und füllt sich mehr und mehr mit Ausflugstipps in Graubünden. Die Kategorie Schlechtwetterprogramm Graubünden ist übrigens die meistbesuchte dort. Obwohl das Wetter im Bündnerland meist fantastisch ist.

Social Media

Mein Schweizer Reiseblog auf Instagram

Mein Reiseblog und ich sind selbstverständlich auch auf diversen sozialen Kanälen zu finden. Ich habe unter anderem einen Instagram Channel (@wandernotizen), auf dem ich regelmässig Content veröffentliche. Mittlerweile lege ich allerdings dort nicht mehr soviel Wert auf häufiges Posten, sondern ich habe die Qualität der Bilder etwas hochgeschraubt. Deshalb gibt es jetzt dort so ein bis zwei Bilder in der Woche in richtig guter Qualität, quasi Qualität statt Quantität, wie es so schön heisst.

Facebook

Weiterhin treibe ich auf Facebook mein Unwesen und unterhalte dort eine Facebook Page. Allerdings teile ich dort lediglich Beiträge, die ich hier auf meinem Blog veröffentliche bzw. auf Instagram. ich schreibe kaum Beiträge nur für Facebook.

Wenn du also beiden Kanälen folgst, bekommst du alles mit, was ich hier veröffentliche und verpasst nichts.

Der Reiseblog gegen Fernweh – Wandernotizen.com

mein reiseblog schweiz wandern
Arosa – Graubünden

Gerade in Krisenzeiten, wo ein Lockdown den anderen jagt, kann es helfen entspannt ein paar schöne Fotos von unserer schönen Welt anzuschauen. Mein Reiseblog beinhaltet ausschliesslich Bilder, die ich selbst gemacht habe. Meist nur mit meinem Handy, da die Qualität mittlerweile so gut ist, dass ich keine grosse Fotoausrüstung mit mir rumschleppen muss. Die Bilder dürfen selbstverständlich weiterverwendet werden. Für kommerzielle Nutzung möchte ich einen Backlink zu meiner Seite hier. Schreibe mich doch dafür bitte einfach an.

Möchtest du dir ein Bild ausdrucken und benötigst es in grosser Auflösung, schreib mir doch ebenfalls eine Mail oder nutze mein Kontaktformular. Ich verlange dafür kein Geld, sofern du es nicht für kommerzielle Zwecke benötigst. 🙂

Nun wünsche ich dir ganz viel Spass auf meinen Reiseblog gegen Fernweh. Geniesse deine Reisen, lass dich inspirieren und informieren und verbringe eine gute und gesunde Zeit. Und denke daran: Wir können meist die Situation nicht ändern, aber wir können unsere Reaktion darauf selbst bestimmen!

Travel safe!

Dennis – wandernotizen.com | Reiseblog gegen Fernweh

1 Gedanke zu „Der beste Reiseblog gegen Fernweh“

  1. Pingback: Webcam Wadern

Kommentare sind geschlossen.